Diplom kaufen  Titel kaufen  Doktortitel ohne Prüfung


Spezial-Reporte: Diplom oder Doktortitel

Wie Sie ein Diplom und einen Doktortitel erlangen

Unsere Spezial-Reporte richten sich an Personen, die ein Diplom oder einen Doktorgrad (Doktortitel) neben ihrer Berufstätigkeit oder nach ihrem Studium für den Ausbau der Karriere bzw. Einstieg in eine aufstrebende, lukrative Karriere erlangen möchten.

Nicht nur Akademikern oder Studienabbrechern, sondern auch Praktikern ohne Studium bietet sich die Möglichkeit zur legalen Titelerlangung.

Wir bieten über den Verlag Spezial-Reporte unter spezial-reporte.mehrdienste.de informative Publikationen sowie schriftliche Beratungen nach dem Kauf einer Publikation.

Bei uns erfahren Sie alles über Ihre Möglichkeiten, über Promotionsberater, Titelhändler, Universitäten und Ghostwriter. Sie erfahren Namen, Adressen, Preise, Konditionen, lernen aber auch die miesen Tricks kennen. Finden Sie mit Hilfe unserer Publikationen den geeigneten Weg zum gewünschten akademischen Grad, ohne viel Geld für wertlose Titel zu verlieren.

Wir sind Deutschlands einzig neutrale und kostenlose Promotionsberatung, die alle Anbieter analysiert und bewertet und die Ergebnisse in Form von Fachpublikationen anbietet.

Gegen Bares bieten professionell operierende Titelhändler, Universitäten und Ghostwriter den schnellen Weg zum Doktortitel. Ziel ist die soziale Anerkennung und ein verbesserter beruflicher und insbesondere finanzieller Status.

Leider tummeln sich auf dem Markt sehr viele schwarze Schafe, die auf den ersten Blick seriös wirken, aber nur Titel aus dubiosen Quellen anbieten. In der Regel sind es gefälschte Diplome anerkannter in- und ausländischer Universitäten oder Diplome von Briefkasten-Universitäten, in den USA 'Degree Mills' genannt. Für den Titelhändler ein lukratives Geschäft, für den Prestigesuchenden meist ein Fiasko.

Dazu kommt, dass die Titelhändler in der Regel versprechen, dass die Titel in Deutschland nostrifizierbar und ohne wenn und aber legal führbar sind. Dies ist in den meisten Fällen falsch.

Ohne ausreichende Kenntnis ist somit der ärger mit Behörden vorprogrammiert, vom Geldverlust ganz zu schweigen. Wenn Sie sich auf Aussagen von Titelhändlern verlassen, so sind Sie verlassen.

Bedenken Sie, wer unzulässiger Weise einen Titel führt, wird gemäß ¶ 132 StGB wegen des Mißbrauchs von Titeln mit Gefängnisstrafen bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe belegt. Zudem machen Sie sich beim Titelhändler erpressbar, denn er weiß, wer Sie sind. Denken Sie auch an die Blamage bei Familie, Freunden, Mitarbeitern oder Kunden, wenn die Wahrheit herauskommt. Auch sind Verträge mit einem Titelhändler sittenwidrig, die Forderung nach Rückerstattung des Geldes bei Betrug also aussichtslos. Allein deshalb ist es wichtig, den Anbieter auf Herz und Nieren im Vorfeld zu prüfen.

Im Trend liegen auch kirchliche Doktorgrade, die in der Regel mit Vorsicht zu genießen sind und keine adäquate Alternative zu einem akademischen Grad sind. Dennoch gibt es in Deutschland Anbieter, die gut von dem Verkauf kirchlicher Doktorgrade leben. Die Titel tragen wohl klingende Namen wie 'Doctor of Divinity', 'Doctor of Motivation' oder 'Doctor of Philosophy'. Es handelt sich hierbei jedoch um kirchliche Grade.

Titel dieser Art können Sie per Mausklick in Online-Shops diverser Titelhändler bestellen. Die Preise beginnen ab ca. 1.000 Euro.

Viele deutsche Titelhändler offerieren Doktorgrade von Briefkasten-Universitäten oder nicht-akkreditierten Universitäten in den USA. In den USA gibt es Hunderte dieser Universitäten und der Markt ist kaum überschaubar. Da werden Titel 'renommierter, privater Universitäten' gegen einmalige Förderbeträge angeboten: Bachelor-, Master-, Doktor- oder Professorengrade ab 500 Dollar.

Um einen überblick über den Markt zu geben, haben wir dem Handel mit amerikanischen Titeln eine eigene Publikation gewidmet.

Aufgrund der verlockenden Angebote im Internet und in Tageszeitungen ist es vielleicht verständlich, dass viele Externe bei der Suche nach legalen Titeln hereinfallen.

Dabei ist es nach den in Deutschland geltenden Gesetzen eigentlich fast unmöglich, einen Doktortitel ohne eigene Arbeit zu bekommen oder gar kaufen zu können und ihn dann noch öffentlich führen zu dürfen.

Aufgrunddessen lassen viele Ihre Doktorarbeit von Ghostwritern schreiben und nutzen Promotionsberater, um einen passenden Doktorvater an einer deutschen Universität zu finden. Schreiben lassen, heißt die Devise, die sich viele auf die Fahne geschrieben haben.

In der Regel haben sich Titelhändler auf Doktorgrade aus dem Ausland spezialisiert. Im Trend liegen Titel aus den Ostblockstaaten und EU-Beitrittskandidaten.

Hier sind die Chancen einen anerkannten Titel zu erhalten, relativ gut. Dabei gilt es jedoch vieles zu berücksichtigen.

Durchblick in Sachen Titelkauf erhalten Sie in unseren Publikationen, die Sie ausführlich über alle Möglichkeiten der Titelerlangung informieren.

Wir bringen Licht in den Dschungel der seriösen und unseriösen Angebote.





Diese Informationen finanzieren sich von selbst. Wollen Sie auch so eine Seite haben?
Einfach hier E-Mail-Adresse eintragen
Impressum: Andreas Schulz, Sommerstraße 28, 76287 Rhein-
stetten, Tel. 01803 - 684 399 140, E-Mail


Diplom Betriebswirt IHK
Diplombetriebswirt IHK
Diplom-Betriebswirt IHK
der und Diplom kaufen, sind selten Diplome kaufen, der besonders Doktortitel kaufen, und am Doktorgrad kaufen, haben besonders Doktorgrade kaufen, immer beim Diplomand, noch noch Doktor, noch dazu Diplom erwerben, oder beim Diplome erwerben, bis nach Doktortitel erwerben, immer dazu Doktorgrad erwerben, immer werden Doktorgrade erwerben, der immer verleihen, dazu bis bekommen, der besonders Spezialreport, der und Spezialreporte, besonders besonders Spezial-report, selten haben Spezial-reporte, am dazu Spezial, die der report, die werden spezielle, noch der reporte, sind nach titel,